WILLSCHER, Andreas Komponistenlexikon

WILLSCHER, Andreas

WILLSCHER Andreas

Anderheitsallee 58
22175 Hamburg
Telefon: 040/64 10 402
Fax: 040/63 64 59 71
E-Mail: willscher (at) t-online (dot) de
Homepage: http://www.willscher.de

* 04.11.1955 Hamburg

Studium an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Komposition bei Günter Friedrichs); Komponist, Organist, Musikschriftsteller

1985 Förderpreis für Musik der Sudetendeutschen Landsmannschaft; 1995 Sudetendeutscher Kulturpreis für Musik

Werke

Barabam und Summel
Kinderoper; (Soli, Kinderchor, Kam.-Orch.); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Klaviertrio "à E.T.A. Hoffmann"
(Viol., Vcl., Klav.); UA: 1998 Schloss Elmau; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Perigordinische Skizzen
Ballett; (Hn., Org.); UA: 1995 (Peter Cloos, Martin Wenning); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; S: CD Black Cat Classics, BCC-1895

Sterbender Tag in Mähren
(zwei Spieler an einer Orgel); UA: 1994 Ingolstadt; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; S: CD Motette 12071

Toccata alla Rumba
(Org.); UA: 1981 Hamburg; V: Astoria; S: CD Bayer Records BR 150009

Burlesken
UA: 1995 München (Trio Armin Rosin); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; S: CD hönssler Classic 98.151

Requiem
(Soli, Chor, Org., Orch.); UA: 1989 Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. und B beim Komponisten

sowie: Symphonie "Aus den Sudeten"; Orgelmusik; Kammermusik, Chorwerke; Kammeroper; Kinder-Operette "Der Schnupfen des Nikolaus"

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Chormusik
  • Oper / Bühnenmusik
  • Tanz / Ballett