BAUER, Dr. Michael Emanuel Komponistenlexikon

BAUER, Dr. Michael Emanuel

BAUER Dr. Michael Emanuel

Fraunhoferstraße 12
80469 München
Mobil: 0171/36 64 514
E-Mail: michael (dot) emanuel (dot) bauer (at) web (dot) de

* 04.01.1974 Regen

geboren 1974, studierte Musikwissenschaft und Jazzklavier in München und promovierte in Jazzforschung in Graz. Er besuchte Kompositionskurse bei Karlheinz Stockhausen, Dieter Schnebel und Bernhard Lang und nahm an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik teil. Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit dem Fassbinder-Komponisten Peer Raben (u.a. bei "2046" von Wong Kar-Wai).
Michael Emanuel Bauer ist Träger des "Leonhard-und-Ida-Wolf"-Gedächtsnispreises für Musik der Landeshauptstadt München.
Er arbeitete u.a. auf den Wiener Festwochen, am Deutschen Theater Berlin, am Residenztheater München, am Staatsschauspiel Dresden, am Schauspielhaus Bochum, am Staatstheater Stuttgart, den Sophiensälen, an der Neuköllner Oper Berlin, auf den Festspielen Zürich und dem Kunstfest Weimar sowie u.a. mit den Regisseuren Nurkan Erpulat, Fabian Gerhardt, Ulrich Rasche, Matthias Rebstock, Sandra Strunz und Miriam Tscholl.
2012 wurde sein Musiktheater "making of" auf der Münchener Biennale und 2015 das zusammen mit der Choreographin Michaela Lucenti entwickelte MusikTanztheater "Pizzeria Anarchia" auf den Musiktheatertagen Wien uraufgeführt.
Lehraufträge an der Universität Bayreuth und der Universität Hildesheim.

Werke

Arbeiten im Bereich Musiktheater (Auswahl)
This is not a love song, Konzept und Regie: Ulrich Rasche, Musik: Michael Emanuel Bauer, Elektronik: Wolfgang Musil, Wiener Festwochen, 2007
Der Wilhelmine-Code, Musiktheater, Text: Constantin von Castenstein, Regie: Lilli-Hannah Hoepner, Kompositionsauftrag des Theater Erlangen, 2009 (verlegt bei schaefersphilippen)
Die Entführung aus dem Serail, ein Monolog nach Wolfgang Amadeus Mozart, Konzept und Regie: Ulrich Rasche, Musik: Michael Emanuel Bauer, Elektronische Komposition: Hannes Strobl, Sophiensäle Berlin 2010
making of - eine musiktheatrale Installation, Konzept, Komposition, szenische Einrichtung: Michael Emanuel Bauer, 13. Münchener Biennale - Internationales Festival für neues Musiktheater 2012
Fernweh. Aus dem Leben eines Stubenhockers. Musiktheater von Matthias Rebstock, Hermann Bohlen und Michael Emanuel Bauer, Regie: Matthias Rebstock, Neuköllner Oper Berlin 2012
Die Götterdämmerung in Wien. Dokumentarcours nach Alexander Kluge, Musiktheater, Text: Constantin von Castenstein, Regie: Lilli-Hannah Hoepner, Theater Osnabrück / Spieltriebe 5, 2013
Die Nase, nach Nikolai Gogol, Musiktheater, Textfassung: Miriam Tscholl, Regie: Miriam Tscholl, Staatsschauspiel Dresen 2013
Expedition Freischütz, ein Musiktheaterprojekt nach Carl Maria von Weber von Matthias Rebstock, Regie: Matthias Rebstock, Musik: Michael Emanuel Bauer, Elektronik: Matthias Meyer, Staatsschauspiel Dresden 2014
Die Verwandlung, ein Musiktheaterprojekt nach Franz Kafka von Miriam Tscholl und Michael Emanuel Bauer, Regie: Miriam Tscholl, Musik: Michael Emanuel Bauer, Deutsches Theater Berlin 2015
Pizzeria Anarchia, ein TanzMusiktheaterprojekt von Thomas Desi, Bernhard Glocksin und Balletto Civile, Text: Thomas Desi und Balletto Civile, Regie und Choreographie: Michaela Lucenti, Musik: Michael Emanuel Bauer, Musiktheatertage Wien, Neuköllner Oper Berlin, Teatro della Tosse Genova 2015
Invention über H, MusikTanztheater von Rakesh Sukesh und Michael Emanuel Bauer, Choreographie und Tanz: Rakesh Sukesh, Musik: Michael Emanuel Bauer, Apéro im Rahmen der Festspiele Zürich 2017
Aunt Sally - A Jaap Kool Rework für Sprecherin, Jazzsextett und Mixtur-Trautonium, A-Trane Berlin 2017

47 22 12 Nord / 8 32 28 Ost. Eine akustische Vermessung der Stadt Zürich. Musiktheatrale Installation für 12 Kinderchöre und 8 Perkussionisten, Regie: Barbara Falter, Komposition: Michael Emanuel Bauer, Festspiele Zürich, 2018

Funkhaus Weimar - Mit Nietzsche auf Sendung, Musiktheater von Matthias Rebstock, Komposition: Michael Emanuel Bauer, Kunstfest Weimar in Kooperation mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar, 2018

 

Arbeiten im Bereich Sprechtheater (Auswahl)

Mogadischu Fensterplatz von Friedrich Christian Delius, Dramatisierung: Beate Seidel und Regina Wenig, Regie: Regina Wenig, Staatstheater Stuttgart, Komposition der Bühnenmusik, 2007
Don Quijote von der Mancha von Cervantes, Dramatisierung: Georg Holzer und Johannes Schmid, Regie: Johannes Schmid, Bayerisches Staatsschauspiel / Cuvilliéstheater, Komposition der Bühnenmusik, 2009
Clash, Text: Nurkan Erpulat und Dorle Trachternach, Regie: Nurkan Erpulat, Dramaturgie: Barbara Kantel, Deutsches Theater Berlin, Düsseldorfer Schauspielhaus, Komposition der Bühnenmusik, 2011 (eingeladen zum Berliner Theatertreffen der Jugend 2011)
Katzelmacher von Rainer Werner Fassbinder, Regie: Anja Sczilinski, Residenztheater München /Marstall, Komposition der Bühnenmusik, 2012
Morgenland, ein Abend mit Dresdnerinnen und Dresdnern aus dem Orient, Regie: Miriam Tscholl, Staatsschauspiel Dresden, Komposition der Bühnenmusik, 2015
Romeo und Julia von William Shakespeare in der Fassung von Martin Heckmanns, Regie: Miriam Tscholl, Staatsschauspiel Dresden, Komposition der Bühnenmusik, 2016
Arc de Triomphe von Erich Maria Remarque in der Fassung von Stephan Wipplinger und Fabian Gerhardt, Regie: Fabian Gerhardt, Schauspielhaus Bochum, Komposition der Bühnenmusik, 2017

Die Leiden des jungen Werther von Johann Wolfgang von Goethe, Regie: Miriam Tscholl, Staatsschauspiel Dresden, Komposition der Bühnenmusik, 2017
Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken von Daniel Paul Schreber in der Fassung von Stephan Wipplinger und Fabian Gerhardt, Regie: Fabian Gerhardt, Schauspielhaus Bochum, Komposition der Bühnenmusik, 2018

 

Hörspiel
Tot in New York, Funkoper von Peer Raben und Jean-Jacques Schuhl, Neufassung von Michael Emanuel Bauer und Oliver Held für Jazzband, Sängerin, Erzähler, Kinoorgel und Breaking News, erschienen bei Musikproduktion Dabringhaus und Grimm MDG Scene, 2015

Desperados oder Hitler geht ins Kino, Hörspiel von Rudolf Herz und Julia Wahren, Komposition: Michael Emanuel Bauer, Bayerischer Rundfunk hör!spiel!art.mix (Ursendung am 9.11.2018)


Konzertmusik (Auswahl)
3 mal 3 für Flöte, Akkordeon und Violoncello (2006)
4 x 3 für Klavier (2008) / Kompositionsauftrag Festival "Alles im Fluss" / Netzwerk Neue Musik
sonification...crippled für Flöte und Kontrabass (2009) / Kompositionauftrag der Händel-Festspiele Göttingen
der franz ist dem hans sein ignaz für Kontrabass, Diskantzither, Harfe und Hackbrett (2010) / Kompositionsauftrag von Georg Glasl und "Zither 8" München
shanzhai für Flöte und Gitarre (2013) / Kleiner Konzertsaal Gasteig München 2013
take...breath...take für Sopransaxophon, Akkordeon und Zuspiel-CD (2014) / Bayerische Akademie der schönen Künste München 2014
Superflat für großes Ensemble (2016) / Kompositionsauftrag der Münchner Gesellschaft für Neue Musik MGNM / Leitung: Peter Hirsch / Mitschnitt Bayerischer Rundfunk und Ausstrahlung in "Horizonte" / BR Klassik am 06.04.2017
and so it goes. für Flöte, Sopransaxophon und Klavier (2017) / Contemporary Music Evenings Tbilisi / Tiflis (Georgien) 2017
Grey für Flöte solo (2017) / Contemporary Music Evenings Tbilisi / Tiflis (Georgien) 2018

Master of the Universe für Akkordeonorchester (2017) /Kompositionsauftrag des Nürnberger Akkordeonorchesters

Close-up: Bergman für Klavier solo (2018) / "Antennenglühn - Nacht der Neuen Musik" / Kleiner Konzertsaal Gasteig München 2018


Veröffentlichungen
Bauer, Michael Emanuel: Peer Raben: eine Einführung in das filmmusikalische Werk des Fassbinder-Komponisten. Graz, Univ. für Musik und Darstellende Kunst, Diss., 2011
Bauer, Michael Emanuel: Peer Raben: Ein Nachruf. In: cinema musica, Ausgabe 8 / April 2007. Hrsg.: Tonspurverlag Bremen, Bremen 2007, S. 10f.
Bauer, Michael Emanuel: Musik als Theater. Eine Einführung in die szenische Arbeit. In: Grenzgänge. Fokus Schultheater 14. Zeitschrift für Theater und ästhetische Bildung. Seelze 2015
Bauer, Michael Emanuel: Zwischen den Stühlen. Musikalische Strategien im komponierten Theater. In: MusikTexte 149. Zeitschrift für Neue Musik. Köln 2016

Bauer, Michael Emanuel: Gemacht, inszeniert und hingetrimmt. Postmoderne Tendenzen in der Musik des Fassbinder-Komponisten Peer Raben. In: MusikTexte 154. Zeitschrift für Neue Musik. Köln 2017

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Oper / Bühnenmusik