BANTZER, Claus Komponistenlexikon

BANTZER, Claus

BANTZER Claus

Heimhuder Str. 29

20148 Hamburg
Telefon: 040/45 37 44
E-Mail: ClausBantzer (at) web (dot) de
Homepage: http://www.clausbantzer.de

* 10.10.1942 Marburg

Studium (Solo-Klavier, Dirigieren, Komposition bei K. Hessenberg) in Frankfurt (Orgel); 1974 Bühnenmusiken für Deutsches Schauspielhaus Hamburg; seit 1975 Organist an St. Johannes, Hamburg-Harvestehude; Filmmusiken seit 1980

Preise:
1. Preis im Chorwettbewerb Hamburg 1984;
3. Preis im Chorwettbewerb Hannover 1985; Bundesfilmpreis für Filmmusik 1987; “Prix de la Sacem“ des jüdisch-israelischen Filmfestivals in Frankreich 1994;
Max-Brauer-Preis der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. 2001;
Mitglied der Freien Akademie der Künste in Hamburg 2004;
Senator-Biermann-Ratjen-Medaille vom Senat der Freien und Hansestadt Hamburg 2007

Werke

Filmmusik
Filme von Doris Dörrie:
Kirschblüten - Hanami (2008)
Wann, wenn nicht jetzt (1987)
Paradies (1986) Bundesfilmpreis 1987
Im Innern des Wals (1985)
Männer (1985)

Filme von Jan Schütte:
Auf Wiedersehen Amerika (1994)
(Prix de la SACEM)
Nach Patagonien (1991)
Winckelmanns Reisen (1990)
Drachenfutter (1987)

Filme von Peter Lilienthal:
Angesichts der Wälder (1995)
Wassermann - Der singende Hund (1995)
Der Radfahrer von San Cristóbal (1988)
Das Schweigen des Dichters (1986)
(Bundesfilmpreis 1987)
Das Autogramm (1984)
Dear Mr. Wonderful (1982)
Der Aufstand / La Insurrección (1980)

Filme von Tevfik Baser:
Lebewohl, Fremde (1991)
Abschied vom falschen Paradies (1989)
40 qm Deutschland (1986)
(Bundesfilmpreis 1987) 
 
Drei Hohelied-Motetten für gemischten Chor a capella (1989/90)
“Des Nachts auf meinem Lager“ (4 Min.)
“Komm, mein Freund“ (2 Min.)
“Er küsse mich“ (5 Min.)
UA: Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten, CD-Produktion
 
Jazzkantate “Tu deinen Mund auf für die Stummen“ (1992/93)
90 Min.; (Chor, Sax., Schlgz., Kb., Klavier, Sprecher, Stimme); UA: 1993, vom NDR; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Berührungen
für Klaviertrio und Streicher (1998/99)
20 Min.; Auftragskomposition der HAMBURGER CAMERATA; UA: 1999, Hamburger Musikhalle mit Trio Fontanay; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Aus der Tiefe
12 Min.; Meditation über Psalm 130 mit Choral “O hilf, Christe, Gottes Sohn“ für gemischten Chor a capella (2000); UA: 2000, Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Von guten Mächten
für gemischten Chor a capella (2000)
(Text: D. Bonhoeffer); UA: Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Liebe ist nichts, sie wachse denn zuhöchst
22 Min.; für Solo-Viola, Kammerchor und Percussion-Ensemble (nach Texten von Paul Valéry) in vier Sätzen (komponiert 2002); Auftragskomposition von Peter Schmidt (Designer); UA: 2002, auf dem Festival „Canto Bayreuth“ in Bayreuth; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten, CD-Produktion

time before – time after
for strings and percussions, komponiert zusammen mit Stephan Krause (Mitglied des Ensembles ElbtonalPercussion) (2007); UA: 15.02.2007, Hamburg, Laeiszhalle; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten
 
Fantasie über ein „Kyrie"-Thema (1970)
Geistl. Orgelwerk,; UA: 1970, Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Musik zu Shakespeares „Was ihr wollt" (1974)
Bühnenmusik (Vok.-Solo, Git., Klav.); UA: 1974, Hamburg (Dt. Schauspielhaus); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Missa popularis (1979/80)
60 Min.; Jazz-Messe (Chor, Sax., Schlgz., Klav., Kb.); UA: 1980, Hamburg; Ms.: Auff-Mat. beim Komponisten; S: T.I.S

Concerto in drei Sätzen (1982)
Kmk. (Viol., Vcl., Klav.); UA: 1982, Marburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Winterbilder nach H. Heine, F. Hölderlin und Anonymus (1987/88)
3 Lieder (Bar., Klav.); UA: 1988, Hamburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

sowie: Orgelstücke; Klavier- und Chorwerke

Sachregister

  • Kirchenmusik
  • Film- und Fernsehmusik