BEYER, Hermann Komponistenlexikon

BEYER, Hermann

BEYER Hermann

Wäldleinstraße 3

97236 Randersacker
Telefon: 09303/99 846
E-Mail: hermann (dot) beyer (at) me (dot) com

* 14.02.1953 Bad Staffelstein

1969 - 1976 Studium an der Musikhochschule Würzburg (Komposition bei Bertold Hummel); seit 1977 Dozent für Gehörbildung und Musiktheorie am Konservatorium Nürnberg; seit 1982 an der Musikhochschule Würzburg; Mitbegründer des Ensembles Chamäleon (für Neue Musik) in Würzburg; seit 1976 Dirigent; seit Herbst 1993 ständige Zusammenarbeit mit dem Ensemble Kontraste (Nürnberg) als Studienleiter und Dirigent; seit 1991 zunehmende Beschäftigung mit computergestützter Komposition und Klangerzeugung

Werke

Musik für 2 Posaunen, Schlagzeug und Orgel (1974)
ca. 30 Min.; Kmk.; UA: 1974 Würzburg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; B: BR

Ein „Woyzeck" für fünf Bläser (1988)
6 Min.; Kmk. (Fl.; Ob., Kl., Hn., Fg.); UA: 1988 Würzburg (Roseau-Quintett, Nürnberg); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; S u. CD: BR mit tgfrecords

Preludio funebre für 2 Trompeten und 3 Posaunen (1984)
ca. 7 Min.; Kmk.; UA: 1984 Nürnberg; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; Bem.: Musik-theatralische Aktionen: Ungewöhnliche Spielweisen, Zusatzinstr., sprachl. Elemente, für den Prolog wird ein Klavier („Preludio funebre" von Fr. Liszt) hinter der Bühne benötigt
 
„Is there anything else you would like...?" für Klavierduo (1983)
ca. 7 Min.; UA: 1983 Nürnberg; Ms.: Auff-Mat. beim Komponisten

„Ciaccona e fuga a 7" für einen Waldorf-Microwave-Synthesizer (1993)
10 Min.; UA: 1993 München; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

sowie: div. Kompositionen, u.a. zahlr. Schauspielmusikproduktionen für die Werkstattbühne Würzburg, z.B: für „Woyzeck" (G. Büchner), „Krakatau" und „Panizza" (v. Wolfgang Schulz)

Sachregister

  • Oper / Bühnenmusik
  • Elektronische Musik
  • Elektroakustische Musik