HIRSCHFELD, C. René Komponistenlexikon

HIRSCHFELD, C. René

HIRSCHFELD C. René

Paul-Robeson-Str. 8/II
10439 Berlin
Telefon: 030/88 62 80 95
Homepage: http://www.renehirschfeld.de

* 21.05.1965 Wernigerode

Studium in Dresden (Komp., Viol., Piano u. Dirig.) 1981 - 1987, 1987 - 1989 als Meisterschüler; internat. Preise u. Stipendien; autodidakt. Studium v.Tanz u. Tanztheorie, 1983 - 1995 als Tänzer tätig; freischaff. Komponist u. Pianist, Aufführungen in Europa, Kanada, Salzburg, Paris, Dresden, Berlin, Göteborg, Tbilissi u.v.a.
 
Weber-Preis 1983, Eisler-Preis 1985, Mendelssohn-Stipendium 1987-1989, Göttinger Kompositionspreis für Gitarre

Werke

Bianca op. 30
Oper (Sop., Ten., Spr., Orch.); UA: 1991 Salzb. Festspiele; V: Verlag Neue Musik Berlin

Sonett VII op. 26
Konzert f. Klav. u. Ensemble
Konzert (Duo-Solo, Kam-Orch.); UA: 1991 Dresdner Musikfestspiele; V: Verlag Neue Musik Berlin

Fana-Baka op. 38
Sinfonik (gr. Orch.); V: Verlag Neue Musik Berlin

"Satyren" 9 ganze Nummern nach Catull op. 48
Kmk. (Spr., Kl., BKl., Viol., Git., Piano, Perc.); UA: 1996 Berlin

10 heimliche Liebeslieder (Heine) op. 52
Liederzykl. (Gesang u. Klav.); UA: 1997 Metechi Palace Tbilissi; V: Verlag Neue Musik Berlin

Makyó-Variationen" f. Klav. op. 43
Klav.-Mus. (Duo-solo) Berlin; UA: 1997 Berlin

Deutsche Lieder (Buch 1-3) op. 67-69
Lieder (St. u. alter. Git, Piano, Hf.)

Doppelkonzert
f. Vl., Vc. u. Orch., Lebensfries (nach Munch) f. Pno., Mitteldeutsche Tänze (Orch.)

sowie: Werke f. Viol.-Solo, Klav.-Solo, Kl.-Solo, Ob.-Solo; Lieder u. Liederzyklen; "Der satanarchäolägenialkohöllische Wunschpunsch" Märchenoper nach M. Ende; vokale u. instrumentale Kmk.; vokale u. instrumentale Kammersinfonik, Chormusik, Chansons.

CD´s bei kreuzberg records ("SATYRENB", "Lieder & Sonette") und col legno ("solitudes", "Wandlungen-Kammermusik")

Der neue Hausverlag von C. René Hirschfeld ist der Hofmeister Musikverlag Leipzig.

Sachregister

  • Keine Angabe