MÜLLER-WEINBERG, Achim Komponistenlexikon

MÜLLER-WEINBERG, Achim

MÜLLER-WEINBERG Achim

Hermsdorfer Str. 54
07629 Reichenbach
Tel./Fax: 036601/42 961

* 15.06.1933 Chemnitz

Violinstudium an der Hochschule für Musik Leipzig; Solobratschist in Gera; Kompositionsstudium an der Musikhochschule Weimar, Akademie der Künste der DDR - Berlin (Meisterschüler von Prof. J. Cilensek); seit 1977 freischaffend
Aufführungen in verschiedenen europäischen Ländern; Rundfunkproduktionen

Werke

1. Sinfonie
25´ Min.; (3,2,3,2 - 3,4,3,0 - Pk., Sz (5) - Hrf. - Str.); UA: 25.10.1984, Gera

2. Sinfonie
30’ Min.; (3,3,3,3, - 4,4,4,1 - Pk.-Sz (4) - Klav. - Hrf. - Str.); UA: 25.10.1988, Gera

3. Sinfonie
25’ Min.; (3,3,3,3 - 3,4,3,0 - Pk.-Sz (3) - Str.); UA: 25.04.2001, Jena

„Marathon“ Introd. und Essay
für 12 stimm.gem. Chor und 6 Instrumentengruppen; UA: 22.10.1991, Gera; DVfM Leipzig (Verleih)

Konzert für Orgel und Orchester
(Org. - 0,0,3,3 - 3,4,0,0 - Pk. - Sz. (3) - Str.); UA: 13.11.2002, Gera

sowie: Hör-Spiel I (Va. und kl.Orch.); Hör-Spiel II (Hr. und kl. Orch. mit Klav. und Hrf.); Hör-Spiel III (Vn., Vc., Klav. und Orch. (ohne Vn); UA Dresden; Konzert für Streicher (ab 3,3,2,2,1), UA Pilsen; Nonett (Fl., Ob., Klar., Fg., Hr., Vn, Va, Vc, Kb), UA Ferienkurs für neue Musik Gera; Kammermusik unterschiedlichster Besetzung (auch mit V. d´amore, Sax., Akk., Tb., Sz., Vok.)

Sachregister

  • Konzertmusik