WALLMANN, H. Johannes Komponistenlexikon

WALLMANN, H. Johannes

WALLMANN H. Johannes

Hielscherstr. 17
13158 Berlin
Telefon: 030/40 71 42 30
E-Mail: production (at) integral-art (dot) de
Homepage: http://www.integral-art.de

* 23.02.1952 Leipzig

aufgewachsen in Dresden, Kompositionsstudium in Weimar und Berlin, philosophisches Training bei dem Bildenden Künstler Kurt W. Streubel; 1975 - 1979 Mitglied der Staatskapelle Weimar, 1976 - 1986 Leitung der "gruppe neue musik weimar“; 1980 - 1988 Komponist in Berlin, Preise und Einladungen; Entwicklung von INTEGRAL-ART, Entwürfe zu INTEGRALE MODERNE; bis 1987 Verlagsautor bei Edition Peters; 1986 kultur-politisch begründeter DDR-Ausreiseantrag, 1988 Übersiedlung nach Wuppertal; 1988 - 1993 Initiative und Leitung der interdisziplinären BAUHÜTTE KLANGZEIT WUPPERTAL (erstes internationales Festival für KlangKunst im öffentlichen Stadt- und Landschaftsraum); seit 1995 zurück in Berlin; Raum- und Landschaftsklang-Kompositionen, Kammer- und Orchestermusik, Entwicklung von musikalischen Selbstorganisationssystemen, Entwürfe zu INTEGRAL-GAMES; Rundfunk-Liveübertragungen, Rundfunkaufnahmen, Rundfunksendungen; interdisziplinäre Projekte; Seminare im Fachbereich Architektur z.B. zu „Akustische Ökologie, Die Stadt als Klangraum“; Buch „INTEGRALE MODERNE – Vision und Philosophie der Zukunft“ (PFAU-Verlag, 2006)

Werke

1978 SYNOPSIS – Musik im Raum f. Kammerensemble nach Grafiken von K.W. Streubel, Produktion WDR, Liveübertragung DeutschlandRadio 2001

1995 GLOCKEN REQUIEM DRESDEN – Stadtklang-Komposition für 129 vernetzte Dresdner Glocken (Liveübertragung MDR, DeutschlandRadio, BBC, Radio Washington), CD

1997-2001 INNENKLANG AUßENKLANG - Musik im Raum für vier Orchestergruppen Soprane und Soundscapes, komponiert für den Berliner Dom (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Liveübertragung DeutschlandRadio), CD

2004 DER BLAUE KLANG – Landschaftsklang-Komposition für voneinander weitentfernte Vokal- und Orchestergruppen, UA Wörlitzer Anlagen (UNESCO-Welterbe), Anhaltische Philharmonie Dessau

2005/2006 GLOCKEN REQUIEM XXI - Raumklang-Komposition für drei Chorgruppen, 137 Kirchenglocken, elektronische Klänge, 3 Schreier und einen Koranrezitator; Texte in deutsch, hebräisch und hocharabisch; UA: 11.09.2006 Konzertchor Darmstadt; Sendung durch DRadio, WDR, HR, NDR , Radio Suisse Romande

Drei ausgewählte Essays:
. „Für eine neue Avantgarde“ [1991], in „positionen“ 8/1991
. „Über Schönheit und eine Relativitätstheorie der Wahrnehmung“ [2005], in "positionen" 8/2005
. „Musik als Intelligenzenergie“ [2006], in "liberal" 2/2007

sowie:
1976/78 „Stadien – für Orchester und Klavier“ UA 1980 Rundfunk-Sinfonieorchester Leipzig
1982 „axial - für Orchester“; UA 1988 Sinfonieorchester Wuppertal
1985 "intars 2138 – für Orchester und Violoncello“, 2003 UA Dresdner Philharmonie
1991 VON KLANG ZU KLANG - Schweben und Hören für eine Wuppertaler Schwebebahn, Klanginstallation im öffentlichen Fahrbetrieb.
1992 KLANGSEGEL, Klang- und Farblicht-Komposition mit Skulpturen von Rainer Dunkel
1992 KONZERT IN SPIEGELFORM, UA Musik 20. Jahrhundert, Saarländischer Rundfunk
1996 KLANG FELSEN HELGOLAND - Landschaftsklang-Komposition für die Steilküste der Insel (Liveübertragung NDR 3), CD
1994 „AURI - Musik im Raum“ Raumklang-Komposition für den Sängersaal der Wartburg (Liveübertragung DeutschlandRadio); 1997 TRANSFORMA - Musik im Raum für 5 Soprane (nach St. Mallarmé), "SYN 4 – Musik im Raum für Streichquartett", UA 2003 Dresden 2003 Juli-Oktober "der grüne klang – Lichtklang-Landschaft", Installation (Areal von ca. 33600 qm) im Park von Bad Berka/Weimar
2003 SYN 4 - Musik im Raum (musikalisches Selbstorganisationssystem) für Streichquartett nach Grafiken von H.G. Anniès, UA Kreuzkirche Dresden 2003
2004 MAN-DO – für 6 Instrumentalgruppen - Raumklang-Konzert für den Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie (Berliner Zupforchester)
2007 REINER-KUNZE-Zyklus – Musik im Raum für Bariton, Klavier und Streichquartett

Sachregister

  • Keine Angabe