VLITAKIS, Dr. Manolis Komponistenlexikon

VLITAKIS, Dr. Manolis

VLITAKIS Dr. Manolis

Hochstra├če 2
12209 Berlin
Telefon: 030/45 02 98 90
Fax: 030/36 75 17 10
Mobil: 0176/39 09 79 51
E-Mail: mvlitakis (at) gmx (dot) de
Homepage: http://manolisvlitakis.de

* 04.05.1967 Athen (Griechenland)

Studium der Komposition in Berlin (W. Zimmermann, G. Neuwirth) und Paris (G. Grisey, M. Stroppa), der Musiktheorie in Berlin (J. Mainka, H. Fladt) und der Orchestration in Paris (M.-A. Dalbavie); Promotion in Musikwissenschaft in Berlin (C.M. Schmidt); Aufführungen eigener Werke in verschiedenen europäischen Ländern von Ensemble Modern, Ensemble Mosaik, Thessaloniki State Symphony Orchestra, Ensemble Echo, T. Kerkezos, E. Theodorakis, F. Gutschmidt u.a.

1996 Förderpreis der UdK Berlin
Stipendium der Stiftung "Moussighetis", "Schubert"- und "Franz-Grothe-Stiftung"
1998/99 Erasmus-Stipendium Paris
2000/01 Kompositionsstipendium des Berliner Senats an der Cité International des Arts, Paris
2002-2004 Promotionsstipendium (Nafög)
2004 Kompositionsstipendium des Berliner Senats

Werke

KYKLOS
für Orchester; UA: 27.05.2011, Thessaloniki (Griechenland)

Miniature semplici
für Ensemble; (19 Instrumentalisten); UA: 15.12.2005, Frankfurt a.M.

Drei mal Drei
für Ensemble; (9 Instrumentalisten);  UA: 09.11.2005, Berlin

CHOROS
für Ensemble; (13 Instrumentalisten); UA: 13.06.2005, Paxos (Griechenland)

Blue notes
für Klavier; CD: Piano Music by Greek Composers (II), Ermis Theodorakis, piano (Athens Music Society)

sowie:
- "champs magnétiques" für zwei Klaviere
- "Linie-Raum-Erinnerung" für Klavier
- "Gedächtnis" für Altsaxophon (herausgegeben von Editions Henry Lemoine, Paris)
- "ENTYPOSSEIS" für Baritonsaxophon
- "Zerreißprobe" für 28 Instrumentalisten
- "AEIKINHTON" für 2 Klaviere

Sachregister

  • Konzertmusik