HILD, Rudolf Komponistenlexikon

HILD, Rudolf

HILD Rudolf

Am Schulgarten 32
98617 Henneberg
Telefon: 036945/57 371
E-Mail: Rudolf-Hild (at) t-online (dot) de
Homepage: http://www.rudolf-hild.de

* 10.02.1961 Eisenach

Rudolf Hild wurde 1961 in Eisenach geboren. Hatte von frühester Kindheit Kontakt zur Musik; Klavier-, Posaunen- und Akkordeonunterricht. Studierte von 1981 - 1986 in Weimar an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Dirigieren (bei Hans-Jörg Leipold) und Komposition (bei Wolf-Günter Leidel).
Seit 1986 ist er ansässig in Meiningen, wo er sein Erstengagement am Meininger Theater als Kapellmeister antrat. Von 1993 - 2003 als Schauspielkapellmeister ebenda.
Seit 2003 ist er freiberuflich und wirkte seitdem an vielen Theatern in Deutschland und Österreich als Schauspielkapellmeister, Komponist, Arrangeur und Schauspieler.
Seit seiner Studienzeit hat er über 200 eigene Werke in verschiedensten Genres geschrieben. Der größte Teil seines Schaffens konzentriert sich dabei auf Kammermusik, Orchestermusik und Bühnenmusik.

Werke

Die Schöne und das Biest Opus 77
Ballett (Fl, Sax, Kfg, 3 Hr, Pos, Vl, Va, Vc, Kb, Hf, Perc-Drums, Synth, Bandeinspielungen); UA: 10.07.1998, Meininger Theater

Sequenzen für vier Streichinstrumente Opus 114
Kammermusik (2 Vl, Va, Vc); UA: 01.07.2001, Meiningen

Dalíarte Opus 132
Orchestermusik (Großes Orchester 3333Sax-4331-Pk, 3Sz, Hf. Streicher); UA: 02.05.2002, Meininger Hofkapelle; Dir. K. Petronko

Quatrologe Opus 166
Kammermusik (Saxophon-Quartett (S,A,T,B); UA: 14.06.2005, Würzburg; Vierfarben Saxophon

Saxofonical Suite Opus 194
Orchestermusik (Saxophon-Quartett + Großes Orchester, 3222-4331-4Sz, Drums, E-Baß, Streicher); UA: 30.06.2011, Erfurt, Neue Oper; Dir. Rudolf Hild

sowie:
pensicri della BASE Opus 162
Kammermusik (Orgel); UA: 24.08.2004, Erfurt, Dom; Interpr. Silvius v. Kessel

Jazzsinfonie Opus 198
Orchestermusik (Orchester 2222-2110-Klavier, Drums, Streicher); UA: 06.03.2011, Meininger Hofkapelle; Dir. E. Gogon

Sachregister

  • Keine Angabe