SYRSE VALDES-ROSADO, Diana Komponistenlexikon

SYRSE VALDES-ROSADO, Diana

SYRSE VALDES-ROSADO Diana

Berchemstraße 39
80686 München
Mobil: 0176/79 55 73 16
E-Mail: info (at) dianasyrse (dot) com
Homepage: http://www.dianasyrse.com

* 03.06.1984 Mexiko-Stadt

Diana Syrse Valdés Rosado ist eine Komponistin und Sängerin aus Mexiko Stadt. Ihre Arbeit als Komponistin beinhaltet Kammermusik, Choralmusik, Orchester, Elektronik, Tanz und insbesondere Oper und Musiktheater. Sie nimmt meist an ihren eigenen Kompositionen als Sängerin teil. Sie arbeitete als Komponistin für verschiedene Musiktheater/Oper-Produktionen, z.B. Schauspiel Frankfurt, Das Berliner Ensemble, Müchner, Kammerspiele,  Staatsoper Hamburg (Opera Stabile), Akademie Musiktheater Everding (EigenArten) und das "National Theater of the Arts" (Mexiko Stadt). Unter anderem erhielt sie Aufträge und Auszeichnungen von Organisationen wie der Musikförderpreis der Landeshauptstadt München, des VocalEssence (USA), des Counterpoint of Tolerance Program im REDCAT Theater der Walt Disney Hall  (USA), der Bayerischen Akademie der Schönen Künst und der Siemens Stiftung, der Künstlerresidenz des Banff Center (Canada), sowie das FONCA Stipendium (Mexiko). Im Jahr 2014 war sie artistische Direktorin und Gründerin des Breakout Ensembles mit Sitz in München und 2015 künstlerische Leiterin vom Art in Perspektive Festival in München. Als Sängerin hat sie mehr als 20 Werke mit verschiedenen Komponisten aus aller Welt aufgeführt. Sie nahm an internationalen Festivals in den USA, Kanada, Asien, Europa und Lateinamerika als Interpretin und/oder Komponistin teil, wie das Saarburger Opernfestival (Saarbrücken), aDevantgarde Festival (München), das Internationales Forum neuer Musik (Mexiko-Stadt), Focus Festival (New York), International Music Festival Darwing Vargas (Chile), Sansusi Festival (Latvia), Schamrock Festival (München) und die Darmstädter Ferienkurse. Sie wurde als Stipendiatin der Akademie Musiktheater heute der Deutsche Bank Stiftung und für die Akademie d´Aix en Provence ausgewählt. Sie ist ein Mitglied vom ENOA (European Network of Opera Academies). Sie bekam einen Auftrag als Sängerin und Komponistin für das Los Angeles Philharmonic Orchestra, Klangfest Hamburg und die Neuköllner Oper Berlin. Sie wohnt in München.

Diana Syrse studierte ihren Bachelor an der Escuela Nacional de Música (UNAM). Sie machte ihren Master-Abschluss als “Composer-Performer” an der Herp Albert School of Music am California Institute of the Arts (CALARTS). Einen weiteren Master-Abschluss mit Spezialisierung in Komposition für Oper und Theater machte sie an der Hochschule für Musik und Theater in München. Derzeit macht sie ihren PhD in Komposition mit Fokus auf Musiktheater unter der Leitung von Daria Kwiatkowska und Scott Wilson (Birmingham University).

Werke

Connected  Identities
E-Musik; (Nahual, The Tower of Babel and The Aleph); Stimme und Kammerorchester; UA: Walt Disney Concert Hall, Los Angeles. Premiere am 17.10.2019. Interpret: Diana Syrse und Los Angeles Philharmonic; B: Eigenverlag; Auftragskomposition von Los Angeles Philharmonic (2017)

 

Nacht der Seeigel
Oper/E-Musik; 5 Stimmen und Kammerorchester: UA: Opera Stabile, Staatsoper Hamburg. Premiere am 02.05.2019; B: Diana Syrse, Mischa Tangian und Huihui Cheng; Auftragskomposition von der Staatsoper Hamburg (2019)

 

Colección de Realidades
E-Musik; Orchester; UA: Sala Nezahualcóyotl, Mexiko-Stadt. Interpret: Orquesta del Politécnico Nacional; B: Eigenverlag; Auftragskomposition von "El Colectivo de Mujeres en la Música" (COMUARTE) (2012)

 

Ventanas
E-Musik; Stimme und Streichquartett; UA: Münchner Residenz; B: Eigenverlag; Auftragskomposition von der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und der Siemens Stiftung (2013)

 

La Muerte Sonriente
Chor; Chor und präkolumbische Instrumente, Text: Diana Syrse; UA: Sala Manuel M. Ponce Palacio Nacional de Bellas Artes; B: Earthsongs; S: Túumben Paax; Auftragskomposition vom Ensemble Túumben Paax mit Unterstützung von El Fondo Nacional para la Cultura y las Artes (2014)

 

sowie: 

Barra Libre (Open Bar); für Perkussiontrio (2018)

Pyramids in an Urban Landscape; für Streichquartett und präkolumbische Instrumente (2013)

Rojo en Azúl Volátil; für Flöte, Klarinette in B, Klavier, Geige, Schlagzeug und Cello/Percussion (2007)

Nota Roja; für Klarinette in B und Klavier (2008)

Frecuencia Cardiaca; für Piccoloklarinette, Klarinette in B, Altklarinette und Bassklarinette (2007)

Marea Roja; Oper für sechs Frauenstimmen und Kammerorchester (2016)

Arsenikblüten; Oper für Chor, Solisten, Schauspielerin, Video, Live-Elektronik, Flöte und Orgel (2014)

Dr. Alici; Musiktheater für Stimme und Bläserquintett

Asylum; für Oboe/Englisch Horn und Tonband (2015)

 

Werkskatalog mit mehr als 90 Werke: https://www.dianasyrse.com/work-catalog

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Kirchenmusik
  • Chormusik
  • Oper / Bühnenmusik
  • Elektronische Musik
  • Klanginstallation / Multimedia / Internet-Kunst
  • Film- und Fernsehmusik
  • Jazz / Crossover
  • Improvisierte Musik
  • Blasmusik
  • Musical
  • Komponistinnen
  • Elektroakustische Musik