LEHMANN-HORN, Markus Komponistenlexikon

LEHMANN-HORN, Markus

LEHMANN-HORN Markus

Schloßbergstraße 16b
82319 Starnberg
Telefon: 08151/91 71 917
Fax: 08151/91 71 916
E-Mail: markus (at) lehmann-horn (dot) de
Homepage: http://www.markuslehmannhorn.de

* 07.01.1977 München

Geboren 1977 in München. Private Klavier- und Gitarrenausbildung seit 1987 (u.a. bei Abi von Reinighaus, Gunnar Geisse, Michael Arlt), Arbeit als freischaffender Musiker und Gitarrist seit 1996. Ab 2000 Kompositionsunterricht bei Tobias PM Schneid (Neuburg a.d. Donau). Von 2003-07 studierte Lehmann-Horn Komposition für Film und Fernsehen an der Hochschule für Musik und Theater München, ab Herbst 2007 in der Meisterklasse im Fach Komposition bei Heinz Winbeck in Würzburg. Auftragskompositionen im Konzertbereich u.a. für die Münchner Opern-Festspiele, die Bayerische Akademie der Schönen Künste, die Kasseler Musiktage, die Nürnberger Orgelwoche oder das Siemens Arts Programm. Lehmann-Horn arbeitete mit namhaften Ensembles, darunter die NDR Radiophilharmonie, das Münchener Kammerorchester, der Winzbacher Knabenchor oder das Minguett-Quartett. Verschiedenste Preise und Auszeichnungen, z.B. der Gerhard Schedl Musiktheaterpreis der Neuen Oper Wien 2009, Berliner Opernwettbewerb 2010, Paul-Hindemith- Preis 2011, Preisträger der Brandenburger Biennale 2016. Seit 2010 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater München im Bereich zeitgenössische Komposition und Produktion. Lehmann-Horn war 2015 Stipendiat des Freistaates Bayern an der Cité Internationale des Arts, Paris und ist seit 2017 in der künstlerischen Leitung des Münchener aDevantgarde-Festivals für zeitgenössische Musik tätig.

Als Grenzgänger zwischen der klassischen E-Musik und der technisch-elektronischen Musikwelt schrieb er zahlreiche Filmmusik-Kompositionen für nationale und internationale Filmproduktionen mit Schwerpunkt Dokumentarfilm, und wurde dafür u.a. mit dem Franz-Grothe- Preis 2009 ausgezeichnet. Er erhielt mehrfache Nominierungen und eine Auszeichnung für die beste Filmmusik beim jährlichen internationalen „Jerry Goldsmith-Award“ in Spanien sowie eine Nominierung für den „International Emmy 2012“.

Markus Lehmann-Horn lebt mit seiner Familie in Starnberg bei München.

Preise und Auszeichnungen:
Gerhard Schedl Musiktheaterpreis der Neuen Oper Wien 2009
Franz-Grothe-Preis 2009
Berliner Opernwettbewerb 2010
Paul-Hindemith-Preis 2011
2015 Stipendiat des Freistaates Bayern an der Cité Internationale des Arts
Preisträger der Brandenburger Biennale 2016

Werke

Werkauswahl:

Lieder für Sopran und Orchester (2006, 2008)
Fanfaren für Hornquartett (2007)
Ode an die Freude – Für Gemischten Chor (2008)
Karussell – Drei Intermezzi für Klavier (2008)
Tocatta… – für Klavier Solo (2008)
Solo auf Kontrabassklarinette (2009)
Oper „Woyzeck 2.0“ (2009–2011)
Rot… Konzert für Solo-Percussion und großes Orchester (2010/11)
Solo für kleine Trommel, Trillerpfeife und Fuß (ein Spieler) (2012)
1. Sinfonie „Verloren in Wien“ (2012/2016)
Abtauchen für Solo-Gitarre (2017)
Konzert für Viola, Schlagzeug und Kammerorchester (2017/18)
Tempel für Solo-Gitarre (2018)
Encounters for Piano, Electronics and Strings (2019)
Clouds and Fragments für Streichquartett (2019)

 

Filmmusik: 

www.crew-united.com/de/Markus-Lehmann-Horn-12998.html

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Chormusik
  • Oper / Bühnenmusik
  • Tanz / Ballett
  • Film- und Fernsehmusik
  • Jazz / Crossover
  • Elektroakustische Musik