DOLDINGER, Klaus Komponistenlexikon

DOLDINGER, Klaus

DOLDINGER Klaus

Ulrichstraße 64

82057 Icking
Telefon: 08178/33 02
Fax: 08178/33 65
Homepage: http://www.klaus-doldinger.de

* 12.05.1936 Berlin

1947 Robert-Schumann-Konservatatorium Düsseldorf (Klav., Cel., Tontechnik); 1952 erste Band "The Feetwarmers"; 1953 erster öffentlicher Auftritt, 1955 erste Schallplatte; 1957 Abitur; 1958 Studium Musikwiss.; 1960 erste USA-Tournee; 1963 erstes Album ("Doldinger-Jazz made in Germany"); 1964 erste große Auslandstournee im Auftrag des Goethe-Instituts; 1968 Umzug nach Icking bei München; 1971 Zusammenarbeit mit Regisseur Wolfgang Petersen ("Einer von uns beiden", 1978 Einrichtung des "Sound Port Studios); 1983 erstes Album im Alleingang mit elektron. Musik ("Constellation"); 1961 - 1995 ca. 1500 Auftritte mit eigenen Werken, Tourneen durch ca. 50 Länder

1. Preis Deutsches Amateur-Jazz-Festival in Düsseldorf ("The Feetwarmers"); 1959 1. Preis Deutsches Amateur- Jazz-Festival in Düsseldorf ("The Feetwarmers"); 1. Preis beim Wettbewerb einer amerik. Firma, Gewinn: d. erste USA-Tournee; 1960 fünf erste Preise beim Düsseldorfer Amateur. Jazz-Festival für Klaus Doldinger (vier Instrumente u. "Bester Solist"); 1967 1. Preis beim Wettbewerb um das Leitmotiv zur Einführung des Farbfernsehens; 1976 Deutscher Schallplattenpreis ("Gruppe Pop National"/Passport); 1978 Bundesverdienstkreuz; 1981 Deutscher Schallplattenpreis ("Gruppe Pop National"/ Passport); 1982 Deutscher Schallplattenpreis (Filmusik "Das Boot"); 1993 Musikpreis der Stadt München, 1995 Auszeichnung mit dem "1. Deutschen Jazz Award", Vierteljahrespreis der Schallplattenkritik für "Doldinger in New York" und Nominierung für den "Deutschen Schallplattenpreis"; 1999 Ehrung mit dem Paul-Lincke-Ring; 1996 Lifetime Achievement Echo Award; 1998 Ehrenpreis des Bayerischen Filmpreises; 2000 Musikpreis der Stadt Frankfurt

Werke

Auswahl wichtiger Fernseh- u. Kinoarbeiten/Alben: 1968 "Jazzconcertino f. Quartett u. Sinfon-Orch."; 1969 "Negresco" v. K. Lemke: "Baal" v. V. Schlöndorff: 1970 "Eine Rose f. Jane" v. H. W. Geissendörfer; "Der plötzliche Reichtum d. armen Leute von Krombach" v. V. Schlöndorf; Komposition d. "Tatort"-Erkennungsmusik; 1971 1. Album "Passport"; 1973 "Einer von uns beiden" v. W. Petersen; "Doldinger Jubilee"; 1975 "Bis zur bitteren Neige" v. G. Oswald; The swiss conspiracy" v. J. Arnold; 1976 Passport-Album "Iguacu"; 1977 "Der Hauptdarsteller" v. R. Hauff; "Das zweite Erwachen d. Christa Klages" v. M. v. Trotta; 1978 "Moritz lieber Moritz" v. H. Bohm; "Schwarz u. weiß wie d. Tage u. Nächte" v. W. Petersen; Passport-Album "Ataraxia"; 1981 "Das Boot" v. W. Petersen; 1982 "Love is forever" v. H. Bartlett; 1983 "Die wilden Fünfziger" v. P. Zadek; 1984 "Die unendliche Geschichte" v. W. Petersen/Soundtrack; 1985 "Flight into hell" v. G. Flemyng, TV-Serie; 1987 "A father`s revenge" v. J. Herzfeld; 1988 "Ich und er" v. D. Dörrie; "Nonni und Manni" v. A. Gudmundsson/Soundtrack; 1989 " Liebling Kreuzberg" v. W. Masten, TV-Serie; "Ekkehard" v. D. Klante; 1990 "Vorwärts" v. R. Perraudin; "Peterchens Mondfahrt" v. W. Urchs, Passport-Album "Balance of happiness"; 1991 "Vera Wesskamp" TV-Serie; 1992 "Salz auf unserer Haut" v. A. Birkin; diverse Fernsehfilme wie "Die Umarmung d. Wolfes" v. R. Wolfhardt; "Das tödliche Auge" v. D. Rönfeldt, Titelmusiken u. div. Folgen d. TV-Serien "Hecht & Haie", "Wolff's Revier"; 1993 "Ein Rucksack voller Abenteuer", TV-Serie, Titelmusiken z. d. TV-Serien "Faust", "Die Kommissarin"; 1994 Album "Street of dreams-Doldinger in New York", 13 Episoden "Alles außer Mord", TV-Serie, "Wir sind auch nur ein Volk", TV-Serie; 1995 "Die Elemente", TV-Vierteiler, "Hitler eine Bilanz", TV-Reihe

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Elektronische Musik
  • Film- und Fernsehmusik
  • Jazz / Crossover
  • Improvisierte Musik
  • Unterhaltungsmusik
  • Musical
  • Rock & Pop
  • Werbemusik
  • Elektroakustische Musik