HÖSL, Hans-Wilhelm Komponistenlexikon

HÖSL, Hans-Wilhelm

HÖSL Hans-Wilhelm

Heinrich-Heine-Straße 2

04416 Markkleeberg
Telefon: 0341/33 81 799

* 13.03.1943 Markkleeberg

Abitur und Kompositionsstudium in Leipzig (bei Wilhelm Weissmann; Theorie Paul Schenk); 1966 Schauspielrepetitor in Görlitz-Zittau, 1970 - 1975 am Theater der Stadt Cottbus (heute Staatstheater), danach dort freischaffender Komponist; seit 1975 künstlerischer Leiter der (jetzigen) Vokalgruppe "Holunder" Cottbus, mit der zahlreiche Tourneen durch Europa unternommen wurden; seit 1984 künstlerischer Mitarbeiter an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater

Werke

1. Sinfonie op. 7
(3,2,3,2-4,3,2,1-1,3-Klav., Hf.-Str.); UA: 1974 Cottbus; Ms.: Auff.-Mat. beim Staatstheater Cottbus

2. Sinfonie op. 16
(3,3,3,3-4,3,3,1-1,5-Str.); UA: 1981 Hoyerswerda; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

1. Concertino für Klavier und Orchester op. 9
Konzert (2,2,2,2-4,2,2,0-1-Klav.-Str.); UA: 1975 Cottbus; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

2. Concertino für Klavier u. Orchester (Concertino facile) op. 23
Konzert (2,2,0,2-2,1,0,0-1,1-Klav.-Str.); UA: 1989 Senftenberg/NL.; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Streichquartett op. 15 (1979)
Kmk. (Str.-Qua.); UA: 1980 Cottbus; Ms.: Auff.- Mat. beim Komponisten; S: 1. Satz auf CD

Quartett auf den leeren Saiten op. 25/1
Ow. (Viol., Va., Vcl., Kb.); UA: 1989 Cottbus; V: Tonger Köln

Sorbische Suite für kleines Orchester
Ow. (1,1,1,1-Str.); UA: 1980 Panschwitz-Kuckau; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

sowie: Kmk., Klav.-Musik; Chansons, Lieder, Bühnenmusiken

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Chormusik