HOYER, Ralf Komponistenlexikon

HOYER, Ralf

HOYER Ralf

Schönholzer Str. 26
16230 Melchow
Telefon: 03337/39 99 296
E-Mail: direkt (at) ralfhoyer (dot) de
Homepage: http://www.ralfhoyer.de

* 13.04.1950 Berlin

Tonmeisterstudium an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin;  danach Tonregisseur im VEB Deutsche Schallplatten; 1977 - 1980 Meisterschüler der Akademie der Künste bei Ruth Zechlin und Georg Katzer; seitdem freischaffend

Kompositionspreise 1983 und 1985; Kritiker-Preis der Berliner Zeitung 1988; 1990 Stipendien des Senats von Berlin und des schwedischen Instituts; 1992 der Stiftung Kulturfonds; Rom-Stipendium der Bundesregierung für die Casa Baldi 2015

Werke

Skulpturen - acht Phantasiestücke
Kmk. (Viol. u. Klav.); UA: 22.01.1979, Berlin; V: Auff.-Mat. beim Komponisten; B: Deutsches Rundfunkarchiv

Allgemeine Erwartung
Kmk. (Aktion f. 2 Klav. u. einen Schauspieler); UA: 1980, Berliner Ensemble; V: Edition Peters; B: Dat. bei Dt. Schallplatte GmbH; Text: Volker Braun
 
Das musikalische Nashorn
Kmk. für Kinder (Hrn, Vla, Marimba, Klav., Tenor, 2 Sprecher, Tb); UA: 1982, Berlin; V: Auff.-Mat. beim Komponisten; Text: Peter Hacks
 
Ay, Don Perlimplin
Schauspieler-Oper (4 Schauspieler, Chor, Instrumentalgruppe, Tb); UA: 1987, Berlin, Maxim-Gorki-Theater; V: Henschelverlag, Bärenreiter; Libretto: Ralf Hoyer nach F. Garcia-Lorca; Co-Autor Tonband: Susanne Stelzenbach

Iphigenie - Dramma per musica
Kammeroper (2 Sänger, 2 Schauspieler, Chor, Kammerensemble, Tb); UA: 1993, Berlin, Hebbel-Theater; Ms.: Auff.-Mat. u. B beim Komponisten; Texte nach J.-W. Goethe und Volker Braun, Co-Komponist u. Librettist: Susanne Stelzenbach
 
a taste of 2001
Musiktheaterinstallation (3 Soprane, Ob, Sax, Trp, 2 Tb, 2 Vl, Kb, Klanginstallation, Video); UA: 2001, Berlin, Kulturbrauerei; Ms.: Auff.-Mat. u. B. beim Komponisten; Co-Komponist und Librettist: Susanne Stelzenbach; musikalische Odyssee unter Verwendung von "The Sentinel" von Arthur C. Clarke
 
'wachet recht auff' - ein Oratorium zu LUTHER
Oratorium (Sopr., Alt, Tenor, Bar. Bass, Spr., gr. Orchester, Orgel, 2 Chöre, Posaunenchor); UA: 2017, Dom zu Halberstadt; V: Edition Gravis; Libretto: Kerstin Hansel
 
sowie: 2 Str.-Qua. (1976 u. 1980); "Studie 2" f. 4 Pos. (1978); "Studie 4" f. Kb. u. Tb (1980); "...ich war's, ich bin's..." f. Klav., Tonb, Live-Elektronik (1982); "Verborgene Gesänge" f. 2 Klaviere u. Schlgz. (1988); "Paralipomena für 15 Str., Klav. u. Tb (1990); "Stabat Mater" Ballettmusik f. Orch. (1988/89); "inside of inside" f. Klav., Pos., E-Git., Live-Elektronik (1995); "...und die See erstarrt in der Bewegung" f. Streichtrio und Akk. (2005); "Aenigma noctis et astrorum" f. Orgel zu 4 Hd. (2009); "residual risk" elektron. Musik f. 4 Kanäle, video optional (2011/13); "weiter" f. 11 Instrumentalisten (2015); "Strichcode" elektron. Musik f. 4 Kanäle (2015); "pocket symphony" f. gr. Orchester (2015)

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Chormusik
  • Oper / Bühnenmusik
  • Elektronische Musik
  • Klanginstallation / Multimedia / Internet-Kunst
  • Film- und Fernsehmusik
  • Elektroakustische Musik