HÜNIGEN, Ellen Komponistenlexikon

HÜNIGEN, Ellen

HÜNIGEN Ellen

Dietrich-Bonhoeffer-Str. 31
10407 Berlin
Telefon: 030/42 38 042
E-Mail: ellen (dot) scriptorium (at) web (dot) de

* 11.07.1965 Berlin

ab 1972 Klavier; ab 1974 Kompositionsunterricht, 1984 - 1989 Studium (Komposition, Klavier) an der Musikhochschule "Hanns Eisler" Berlin (Tittel, Brauer), 1989 - 1991 Meisterklasse an der Akademie der Künste in Berlin bei Friedrich Goldmann; verschiedene Kompositionskurse; seit 1990 Lehrauftrag für Tonsatz/Gehörbildung an der Musikhochschule "Hanns Eisler" und am Gymnasium "C. Ph. E. Bach", musikwissenschaftliche Studien HU Berlin (Rienäcker, Kaden)

1989 Kompositionspreis Geraer Ferienkurs für zeitgenössische Musik; 1990 Stipendium Akademie Schloß Solitude; 1991 Stipendium Berliner Senat; 1992 Stipendium Stiftung Kulturfonds

Werke

Seestück für Orchester
Ow. (3,3,3,3-4,2,2,1-Batt. 1-6-14,12,10,8,6); UA: 18.01.1999, Freiburg i. Br.; V: Ortus Verlag; UA Philh. Orch. Freiburg, Michail Jurowski

...für 2 Schlagzeuger und Klavier
Kmk.; UA: 14.03.1992, Klangwerkstatt Berlin; Ms.: Auff.-Mat. bei der Komponistin; UA Edwin Kaliga, Thomas Kuhn, Andrej Delemann; Ltg. Hansjürgen Wenzel

Momente mit Miró (für 8 Instrumente) (1990/91)
Kmk. (Altfl., Ob., BKl., Trp., Hf., Klav., Viol., Vcl.); UA: Mai 1992, Dresden; Ms.: Auff.-Mat. bei der Komponistin; UA "musica viva ensemble" Dresden, Ltg., Jürgen Wirrmann

Percussion für 6 Spieler (1989)
Kmk.; UA: Juli 1989, Gera; Ms.: Auff.-Mat. bei der Komponistin; B: CD, MDR; UA Leipziger Schlagzeugensemble

Duo für 2 Klaviere (1987)
Kmk.; UA: 1988, Berlin; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten; UA Dieter Brauer, Ellen Hünigen

Musik für Hn, Vcl., Klav. u. Schlagw.
(2 Sp.), (1987); Kmk. (nach Ciurlionis); UA: 1988, Berlin; Ms.: Auff.-Mat. bei der Komponistin; UA Pollack, Hejlik, Hünigen, Werzlau, Grandl; Ltg.: Weißing

"Klang des Ahorn" für Pos., Bkl., Tb und Videoproj. (1991)
Kmk.; UA: 1991, Berlin; Ms.: Auff.-Mat. Pos., Bkl., bei der Komponistin; B: Tonstudio, Tonb. bei Akademie d. Künste Berlin, Brandenburg; UA Heinz, Quosdorf; Hünigen-Klangreg.

sowie: "VERSunkenE Landschaft" (Tonbandstück); "Spurenelemente" (Tonbandmusik zu Ausstellung); Musik für Blockflöten (1 Spieler) und Klavier (auch Fassg. f. Orgel bzw. Cembalo); "Tektonik/Fenster" f. Va. u. Klav.; "Sand Stein" f. Quintone oder Va. u. Klav.; Klanginstallation mit Gisela Weimann f. 4 CD-Player mit Fremdmaterial; "...die tote Luft zu Kaun" nach O. Mandelstam f. 6 Vokalstimmen u. 4 Schlagz.er)

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Komponistinnen