KIES, Jürgen Komponistenlexikon

KIES, Jürgen

KIES Jürgen

RN: Anke Kies
Herzog-Stephan-Weg 6

85604 Zorneding
Telefon: 08106/20 134

* 20.04.1951 Zwickau

† 15.06.1991

musikalische Ausbildung am Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau; 1967 - 1973 Studium Komposition an der Musikhochschule Leipzig (Weismann und Herrmann), dann Meisterschüler an der Musikhochschule Berlin und Akademie der Künste der DDR bei Günter Kochan; Oberassistent an der Musikhochschule Leipzig

1976 Kunstpreis der FDJ; 1978 Diplom beim Kammermusikwettbewerb zu den DDR-Musiktagen; 1979 Ehrennadel des VDMK

Werke

Konzert für Klavier und Orchester (1980/81)
20 Min.; UA: 1982 Leipzig (Dietmar Nawroth, Orch. d. Mhsch. Leipzig); Ms.: Auff.-Mat. bei H.f. Musik u. Theater Leipzig; B: Gewandhaus Leipzig

"Pentagramm" für 3 Solisten, Str. u. Pk. (1982)
25 Min.; Konz.; (Viol.-Solo, Pos.-Solo, Schlgz.- Solo-Pk.-Str.); UA: 1982 Suhl (Claus-Peter Flor, Suhler Philh.); Ms.: Auff.-Mat. bei H.f. Musik u. Theater, Leipzig; B: bei der RN

Konzert für Violine und Orchester (1984)
16 Min.; Konz.; (Viol.-Solo-2,2,2,2-4,2,2,0-0-0-Str.); UA: 1985 Bielefeld (Renè Henriot, Bielefelder Philharmonie); V: VNMk, Berlin; B: WDR

2. Sonate für Violione und Klavier (1976)
16 Min.; UA: 1976 Leipzig (Renè Henriot, Ulrich Urban); V: DVfM; B: Deutschlandsender

Sonate für Viol. Solo (1979)
12 Min.; UA: 1980 Leipzig (Waltraut Wächter); V: VNM, Berlin; B: HR, MDR

sowie: Orchesterkonzert (1976); Variationen f. Viol. u. Cemb. (1983); Kammersonate f. Str. (1984); 2. Klaviertrio (1984); Sonata f. Klav. (1978); V: B & H; "Mutazioni a la Toccata" f. Org. (1987); "Barlach-Impressionen" f. Klav. (1988); Drei Gesänge nach P. Flemming f. FChor (1986)

Sachregister

  • Konzertmusik