KNABL, Rudolf Gregor Komponistenlexikon

KNABL, Rudolf Gregor

KNABL Rudolf Gregor

Schlotthauerstraße 5

81541 München
Tel./Fax: 089/77 86 11

* 11.04.1951 München

1970 Abitur, 1971 - 1978 Musikhochschule München (Komposition bei F. X. Lehner und W. Killmayer, Klarinette bei H. Obermüller); 1978 Staatsexamen; seit 1978 als Komponist und musikalischer Leiter am Bayerischen Staatsschauspiel München tätig, daneben Tätigkeit als Arrangeur und Komponist für Fernsehmusiken, Film und Orchestermusik, sowie als Liedkomponist

Werke

Elevation
Ow.; (gr. Orch.); UA: 1978 München; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Return and Shadows Part I-III
(gr. Orch.); UA: 1976 Siegen; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Brecht-Zyklus
Lied; (St., Kl., Akk., Trp., Vcl.); UA: 1998 München; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Streichquartett I
(2 Viol., Vc., Vcl.); UA: 1977 München; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Der eiserne Weg
Fs-Musik; (Gr.-Studio-Orch., Solo-Zither); UA: 1984; V: Ed. modern, München

...im blut des zweiköpfigen
szen. Spiel; (1 Darsteller v. elektron. Musik); UA: 1995 Marstall München

sowie: Streichquartett II (1980); Streichquartett III (1987); "Notturno" f. Kammerens.; "Clockwork Creature" f. Kammerens.; ca. 120 Musiken f. Theater (u.a. Arbeiten m. Ingmar Bergmann, Hans Hollmann, Matthias Hartmann, Klaus Emmerich; Fs-Musiken: "Der Dienstagmann", "Die Hexe v. Köln", "Ein Fall", "Sina Teufel", "Schick-Micki" (Tatort), "Aida" (Tatort); "Zerstörte Träume" u.a.; elektronische Musiken ("Salsa", "Mona Mind", "Casa grande" etc.), div. Chansons, gehobene U-Musik ("Tristesse" f. Solo-Zither u. gr. Orch.), div. Kompos. f. Klav.

Sachregister

  • Konzertmusik
  • Oper / Bühnenmusik
  • Tanz / Ballett
  • Elektronische Musik
  • Film- und Fernsehmusik
  • Jazz / Crossover
  • Improvisierte Musik
  • Volksmusik
  • Elektroakustische Musik