SPRING, Rudi Komponistenlexikon

SPRING, Rudi

SPRING Rudi

Therese-Danner-Platz 7

80636 München
Telefon: 089/12 77 99 00
E-Mail: Rudi (dot) Spring (at) hmtm (dot) de

* 17.03.1962 Lindau/Bodensee

1973 - 1977 Unterricht bei Alfred Kuppelmayer (Klav., Tonsatz, Musiktheorie); 1976 - 1980 Gaststudium am Konservatorium Bregenz/Österreich (Orgel, Klavier, Kammermusik; letzteres bei Heinrich Schiff); 1981 - 1986 Studium an der Musikhochschule München (Klavier bei Karl-Hermann Mrongovius, Komposition bei Wilhelm Killmayer); 1985 - 1990 Dirigent des Schumann-Orchesters München. Seit 1999 Lehrbeauftragter der Musikhochschule München für Liedgestaltung (Duo). Gleichermaßen als Pianist (Lied, solo, Kammermusik) wie als Komponist tätig. Ab und zu dirigentisch und musikschriftstellerisch.
 
1988 Bayerischer Staatl. Förderpreis (für Junge Künstler); 2002 Internationaler Bodenseekulturpreis; 2005 Stipendiat der Deutschen Akademie Rom (Villa Massimo); 2012 Kulturpreis der Stadt Lindau

Ausführliche Vita/Werkverzeichnis (jährlich aktualisiert): via www.verlag433.de

Werke

Szene I für Violoncello und Orchester op. 10 (1981, rev. 1987 und 2016)
12 Min.; Solisten-Orchesterwerk (0,0,0,0-Alt Sax.-0,0,0,0-0-6-0-Str.); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

Fantasien nach einer alten Irischen Weise
op. 15 (1982, rev. 1989 und 2005)
17 Min.; Orchesterwerk (2,2,2,0-0,0,0,0-0-2-0-Str.); UA: 1989 Bregenz; V: vierdreiunddreissig München; B: Schallarchiv ORF, Studio Dornbirn

Vorerinnerung op. 48 (1990)
17 Min.; Ow. (1,0,2,2-2,0,0,0-Hackbrett-Str.); UA: 1990 Bregenz/Österreich; V: vierdreiunddreissig; B: Schallarchiv des ORF, Studio Dornbirn; Bem.: Untertitel: Variationen zu Mozarts Klavierkonzert KV 488

II. Kammersymphonie op. 68 (1997)
22 Min.; Ow. (0,0,1,0-Tenor Sax.-1,0,0,0-1-Akkordeon-Str.); UA: 1998 München; V: vierdreiunddreissig, München; B: Schallarchiv  BR München

III. Kammersymphonie >Heimkunft< (nach F. Hölderlin) op. 74 (2001)
18 Min.; Ow. (Altstimme-1,0,1,0-0,1,0,0-Akkordeon-Harfe-Str.); UA: 2001 Tettnang; V: vierdreiunddreissig; B: Schallarchiv SWR

Ouverture op. 84a (2006)
8 Min.; Ow. (2,2,3,2-4,1,3,1-Harfe-2-0-Str.); Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten

IV. Kammersymphonie op. 87 (2009)
18 Min.; Ow. (14 Solostreicher); UA: 2010 Bern/Schweiz; Ms.: Auff.-Mat. beim Komponisten
 
sowie: Sonate f. Fl. u. Klav. op. 5 (1980-81, rev. 1989); Visionen f. Klav. op. 6 (1980, rev. 1989); Musik f. 7 Blasinstr. op. 14 (1982, rev. 1985u. 2016);  Duo-Sonate f. Vl. u. Klav. op. 26 (1985); Praeludien f. Streichsextett mit Klav. op. 37 (1986-87); "Narcissus und Echo", Gesangsszene f. gem Chor a capp. op. 59 (1994); I. Kammersymphonie f. 12 Blechbläser op. 63 (1995); Tango V f. Akk., Hackbrett u. Klav. op. 67 (1996); Tango VII f. Vl., Akk. u. Klav. op. 77 (2002); "To pneuma hopu thelei pnei", Kantate f. Sopran, Alt u. Kammerens. op. 80 (2004); Sonata da chiesa f. Fag. u. Orgel op. 81 (2005); "Wünschelrute", Liederzyklus f. Bar. u. Klav. nach versch. Textdichtern op. 92 (2013); Rückert-Liederbuch f. versch. Stimmlagen u. Klav. op. 94 (2016)

Sachregister

  • Konzertmusik